created by bestHeads.com
Wirtschaft
Aussenpolitik
Frauen
Umfragen

Erfahren Sie in den nachfolgenden Video-Beiträgen den Stand-Punkt von Carina Felzmann zu unterschiedlichen Themen.



Eu-Mitsprache der Länder
Das Prinzip der Subsidiarität, das rein unterstützende Tätigwerden der europäischen Staatengemeinschaft in Einzelfragen ist in der europäischen Union vorherrschend. Jedes Land hat nicht nur das Recht, sondern auch die Verpflichtung, die wesentlichen Dinge und Geschehnisse im eigenen Land selbst in die Hand zu nehmen. Nur dort, wo der Staat „Hilfe“ und Aufklärung benötigt, ist ein direktes Eingreifen der EU zu rechtfertigen . Ist dieses Prinzip ausreichend in der Gegenwart verwirklicht? Wie sehen Sie dieses Thema?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Stellung der Frau international
Bei Betrachtung der Stellung der Frauen im internationalen Vergleich kann man diverse Unterschiede und auch Ungerechtigkeiten erkennen. Die Grundsätze der Gleichbehandlung, der Gleichstellung und der Chancengleichheit sind nicht überall auch nur annähernd so verwirklicht wie bei uns in Österreich. Welche Erfahrungen haben Sie mit diesen Themen bereits gemacht? Wo sind Unterschiede in der Stellung der Frauen im internationalen Vergleich zu erkennen? Was ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Ich freue mich auf die Diskussion...
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Forschung und Wirtschaft
Es gibt im Bereich der Forschung in Österreich einen starken Zuwachs, sowohl was die Anzahl der forschenden Unternehmen im Wirtschaftsbereich angeht, als auch-damit zusammenhängend- die für Forschung und Entwicklung aufgebrachten Beträge. Rahmenbedingungen werden nicht nur von der EU durch die Forschungsprogrammen geschaffen, sondern auch durch steuerliche Begünstigungen auf nationaler Ebene. Sind auch Sie oder Ihr Unternehmen im Forschungsbereich tätig? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Frauen in der Technik
Frauen sind leider immer noch viel zu wenig in technischen Berufen und bei der Absolvierung von naturwissenschaftlichen Studienrichtungen vertreten. Obwohl es wünschenswert wäre, mehr Frauen als Technikerinnen in Österreich zu haben, ergreifen Frauen lieber andere Berufe. Woran kann es liegen, dass sich wesentlich weniger Frauen als Männer für einen technischen Beruf entscheiden? Sind die Arbeitsbedingungen zu schwierig oder unzureichend geregelt für Frauen? Was sagen Sie zu diesem Thema? Welchen Beitrag kann eine politische Arbeit leisten, um mehr Frauen in die Technik zu „locken“?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Tourismus
Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Österreichs. Rund 9 % der gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung gehen auf den Tourismus zurück. Mit immer höheren Ansprüchen der Gäste konfrontiert, steigen die Herausforderungen, die österreichischen Betriebe im Wettlauf um jeden einzelnen Touristen meistern müssen. Was kann aus Ihrer Sicht die Politik zur Förderung des Tourismusbereichs beitragen? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Östliche Nachbarländer
Viele wirtschaftliche Möglichkeiten ergeben sich aufgrund der geografischen Lage Österreichs mit seinen östlichen Nachbarländern. Die Teilnahme am europäischen Binnenmarkt hat verschiedenste Wirkungen gezeigt. Wie ist Ihre Meinung zur Situation der Nachbarländer? Was erleben Sie positiv, welche Kritik ist angebracht?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Migration
Fast jeder Staat der Erde ist von Migrationsbewegungen heute betroffen. Menschen wechseln den Wohnort aus politischen, wirtschaftlichen und/oder rechtlichen Gründen. Nicht in jedem Staat sind Menschenrechte so vorhanden wie in Österreich. Damit hängen jedoch auch viele demografische Probleme zusammen. Wie denken Sie über dieses Thema? Welche Schwerpunkte sollen von Seiten der Politik gesetzt werden?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Handwerk
Ohne Inanspruchnahme handwerklicher Leistungen wäre ein Leben in einer Gesellschaft, wie wir sie kennen und schätzen, nicht möglich. Der Bäcker, der Dachdecker, der Schuhmacher oder Tapezierer, alle bieten Dienste, wir gerne in Anspruch nehmen und auf die qualifizierte fachliche vertrauen. Sind Sie auch im Handwerk tätig? Welche Schwierigkeiten treten Ihrer Meinung nach auf bei der Ausübung eines handwerklichen Berufes? Sind die gegebenen gesetzlichen Rahmenbedingungen ausreichend und förderlich?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Frauen und Gehälter
Die Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen sind trotz positiver Tendenzen immer noch ein Thema, das die Menschen in Österreich bewegt. Liegt es nun an der Tatsache, dass Frauen aufgrund familiärer Aufgaben und Belastungen eher einen Teilzeitjob annehmen oder gibt es andere Hintergründe für die divergierenden Löhne? Welche Erfahrungen haben Sie mit dieser Thematik gemacht? Werden Frauen in Österreich zu gering bezahlt?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Information-Kommunikation-Technologie (IKT) Content im Visier!
Durch die technischen Möglichkeiten, Inhalte zu digitalisieren und über Breitband zu verbreiten ergeben sich neue Marktsegmente für die Zukunft: einerseits in der Aufbereitung und Produktion von digitalen Inhalten, in der Verteilung des "contents" und im Enduser-Segment - das wieder rum zum Teil selbst content produziert. Dadurch entstehen neue Formate, Inhalte und Geschäftsmodelle und Fragen nach Rechten. Österreich könnte in der Entwicklung von Modellen eine internationale Vorreiterrolle einnehmen ...
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Entwicklungszusammenarbeit (EZA)
Dreiviertel der Weltbevölkerung leben in Entwicklungsländern, in welchen teilweise weder Menschenrechte noch demokratische Strukturen existieren. Stattdessen regieren Armut, Krieg und gesundheitliche Probleme den Alltag der Menschen. Um den Menschen in der dritten Welt ein besseres Leben zu ermöglichen, hat Österreich die Beiträge für die EZA erhöht und liegt somit mit 0,33% des BIPs vor vielen anderen europäischen Ländern.
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Kreativwirtschaft
Österreich national und international als Kreativstandort zu etablieren, ist das Ziel von C. Felzmann. Neue Strategien sind gefragt um das weltweit gültige Österreich-Image als Kulturnation von Mozart, Klimt oder Schiele auf unsere heutigen Designstudios, Werbe- und Multimedia-Agenturen, junge Architektenbüros und Musikschaffende auszuweiten.
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Euromediterrane Parlamentarische Versammlung- Kulturgedanken
Die EU arbeitet seit Jahren aktiv daran, die Verständigung zwischen den Völkern - innerhalb und außerhalb der EU zu verbessern. Einhergehend mit Themen wie Menschenrechte, Demokratisierung der Länder oder dem Weltfrieden. Als ein Beispiel sei die seit 2004 bestehende parlamentarische Versammlung "Euromed" genannt. In der Realität und im direkten Austausch mit Menschen anderer Kulturen zeigen sich viele Herausforderungen ...
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Frauen in der Wirtschaft
Frauen in allen Altersgruppen und Qualifkationsstufen drängen vermehrt in die Wirtschaft und tragen somit einen großen Beitrag zum österreichischen Wohlstand bei. Wie könnte diese Entwicklung weiter gefördert werden?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



EPU-Ein Personen Unternehmen
Es gibt heute zwei Gruppen von EPUs: - jene, die Lust haben, sich in die Selbständigkeit zu begeben, und klein anfangen - jene, die aus einem bestehendem Dienstverhältnis in die Selbständigkeit gedrängt werden. Sie sind selbst ein(e) Ein-Personen-UnternehmerIn? Was sind ihrer größten Probleme und welchen Beitrag zur Lösung könnte die Politik auf regionaler oder nationaler Ebene leisten?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Kinder & Karriere
Das Wirtschaftswachstum der letzten Jahrzehnte wurde massiv von Frauen mitgetragen. Obwohl Österreich betreffend Chancengerechtigkeit auf einem guten Weg ist, gibt es noch immer geschlechtsspezifische Probleme, die zu lösen sind. Dazu gehören vor allem eine faire geschlechtsneutrale Arbeitsbewertung mit gleichem Lohn für gleiche Arbeit. In welchen Bereichen der Arbeitswelt werden Ihnen Barrieren in den Weg gelegt?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Unternehmensgründung: Freiheit oder Risko?
Wie könnten wir die österreichische Wirtschaft, die Selbständigkeit fördern, Anreize für Investitionen in KMUs aufbauen, die Eigenkapitalbildung stärken, Österreich für internationale Headquaters interessant machen und auch die Leitbetriebe, die ja Auftraggeber für viele KMUs sind, stärken?
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]



Sozialstandards in Europa
Wenn man sieht, dass eine Arbeitsstunde in China 1,1 EU kostet, kostet sie in Österreich 21,5 EU. Auch wenn wir nicht so weit gehen, sehen wir dass z.B. in Bulgarien die Arbeitskosten sich auf 1,45 EU beläuft - und das ist vielleicht ein noch heißeres Thema, weil ja Bulgarien wie Rumänien zu den Beitrittskandidaten zählt.
Video Download: [ .mov ] [ .avi ]